Ligeti | Bruckner

Mit der »Dritten« setzt François-Xavier Roth seinen Bruckner-Zyklus mit dem Gürzenich-Orchester fort. Die sogenannte »Wagner-Sinfonie« dirigiert er in der Urfassung, in der die Anklänge an das große Vorbild besonders aufscheinen. Den zeitgenössischen Kontrapunkt setzt Solist Christian Tetzlaff mit dem höllisch virtuosen Violinkonzert von György Ligeti, das den Zuhörer in eine musikalisch exotische Klangwelt entführt. Wie selbstverständlich verbindet Ligeti Elemente afrikanischer Musik, Polyrhythmik und Techniken des 14. Jahrhunderts miteinander. Ein Drahtseilakt für Orchester und Solist Christian Tetzlaff.

Im Anschluss an das Violinkonzert sehen Sie Christian Tetzlaff und François-Xavier Roth im Gespräch mit Holger Noltze.


Konzert für Violine und Orchester

György Ligeti, Konzert für Violine und Orchester 

Zugabe
Béla Bartók, Sonate für Violine solo, 3. Satz »Melodia«

Christian Tetzlaff, Violine
Gürzenich-Orchester Köln

François-Xavier Roth, Dirigent

Mehr zum Konzert

Sinfonie Nr. 3

Anton Bruckner, Sinfonie Nr. 3 d-Moll »Wagner-Sinfonie« 1. Fassung

Gürzenich-Orchester Köln
François-Xavier Roth, Dirigent

Mehr zum KonzertZum Bruckner-Zyklus