(c)KölnKongress

Florakonzert 2

Werke von Ravel und Messiaen

Maurice Ravel Trio a-Moll für Violine, Violoncello und Klavier (1914)
Olivier Messiaen »Quatuor pour la fin du temps« für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier (1940/41)

Blaž Šparovec Klarinette
Jordan Ofiesh Violine
Bonian Tian Violoncello
Toni Geiger Klavier

Vollendet und uraufgeführt in einem Kriegsgefangenenlager: der apokalyptische Titel von Olivier Messiaens »Quartett für das Ende der Zeit« scheint sich in seinen Entstehungsbedingungen widerzuspiegeln. »Niemals wieder wurde mit solcher Aufmerksamkeit und solchem Verständnis zugehört«, erinnerte sich der Komponist später. Neben diesem Schlüsselwerk des 20. Jahrhunderts erklingt Ravels Klaviertrio, geschrieben unmittelbar nach Ausbruch des Ersten Weltkrieges. »Ich habe nie so viel mit einer verrückteren und heroischeren Wut gearbeitet.« Den Weltläufen trotzen mit Schönheit.