(c)Holger Talinski

Kartenvorverkauf ab 18.06.18

Kammerkonzert 2

Werke von Hanschel, Haydn und Mozart
  • 27.10.2018 Samstag 15:00 Uhr, Kölner Philharmonie

Roger Hanschel »Regeneration & Blend« für Streichquartett und Altsaxophon (2014)
Joseph Haydn Divertimento Nr. 8 D-Dur für Bläsersextett Hob. II:8 (1767)
Roger Hanschel »Vin« für Streichquartett und Altsaxophon (2014)
Wolfgang Amadeus Mozart Divertimento Nr. 8 F-Dur KV 213 für Bläsersextett (1775)
Roger Hanschel »Was weite Herzen füllt« für Bläsersextett, Streichquartett und Altsaxophon (2014)

Sebastian Poyault Oboe
Ikuko Homma Oboe
Thomas Jedamzik Fagott
Diana Rohnfelder Fagott
Andreas Jakobs Horn
Jörn Köster Horn
Roger Hanschel Altsaxophon
Marie Daniel Violine
Joanna Becker Violine
Vincent Royer Viola
Daniel Raabe Violoncello

Gute Unterhaltung – dafür war im 18. Jahrhundert meist ein Bläserensemble zuständig. Mit ihren »Divertimenti« sorgten die Bläser bei Festivitäten drinnen wie draußen für den guten Ton. Das Streichquartett hingegen gilt als Inbegriff der bürgerlichen Hausmusik. Mit diesem Programm schlagen die Musiker des Gürzenich-Orchesters eine Brücke zwischen den Welten und laden hierfür den Saxophonvirtuosen Roger Hanschel ein, der den Klang seines Instrumentes mit Streichern wie mit Blasern verschmelzen lässt. Und ganz nebenbei »Jazz« und »Klassik« miteinander versöhnt.