Thomas Jedamzik

Solo-Fagott

Thomas Jedamzik wurde in Düsseldorf geboren. Er studierte Fagott bei Helman Jung in Detmold, Mathew Wilkie in Frankfurt und zuletzt bei Volker Tessmann in Lübeck. Schon früh spielte er in internationalen Jugendorchestern, so 1989 im Orchester des Schleswig-Holstein Musik Festivals und 1999 als Solo-Fagottist im Gustav Mahler Jugendorchester. Das gab ihm die Gelegenheit, mit Dirigenten wie Dmitrij Kitajenko, Claudio Abbado, Seiji Ozawa und Franz Welser-Möst zu arbeiten. 2001 errang er den 1. Preis in der Kategorie Bläserquintett des Mendelssohn-Bartholdy-Wettbewerbs in Berlin. Er begann seine berufliche Orchesterlaufbahn als Praktikant bei den Düsseldorfer Symphonikern und kam 2003 zunächst als 2. Fagottist zum Gürzenich-Orchester. Seit 2004 ist er hier Solo-Fagottist.

Thomas Jedamzik © Matthias Baus